Qualitätsanspruch in der Produktion

Das Bäckerhandwerk zählt zu den ältesten und traditionsreichsten Handwerken, seit Jahrtausenden wird auf der Erde Brot gebacken. Das Bäckerhandwerk ist mehr, als Mehl, Wasser, Salz und Hefe zu einem Teig zu verarbeiten, der dann schließlich zu einem Brot gebacken wird. Ein guter Bäcker übt seinen Beruf mit Leidenschaft, Liebe und Kreativität aus. Das Bäckerhandwerk ist seit je her der Tradition verpflichtet und gleichzeitig der Zukunft zugewandt und auch immer wieder offen für neue Trends.

Tradition bewahren, Innovation weiterentwickeln

In dieser Tradition steht schon die erste Wilhelmi-Bäckerei, die am 6. Januar 1972 in Schifferstadt eröffnet wurde. Der damalige Leitsatz „Unsere Meisterschaft: Natürlich täglich das Beste“ gilt für uns von Wilhelmi auch heute noch unverändert. Um unseren Kunden jederzeit frisches Brot und frische Backwaren anbieten zu können, backen wir mehrmals täglich. Nur so können wir unsere Backwaren mit Stolz präsentieren.

Wir von Wilhelmi backen im Holzofen

Eine kleine Kunst für sich ist das Backen im Holzofen. Zunächst wird der Ofen mit unbehandelten Hölzern beheizt. Dabei erreicht der Ofen eine Temperatur von ca. 500 °C. Die Glut wird dann auf dem Stein verteilt und heizt diesen für rund 2 Stunden auf. Danach wird der Ofen von der Glut gereinigt. Bei einer Temperatur von etwa 270 – 280 °C backen wir von Wilhelmi schließlich das Brot. Die langsam abfallende Hitze ist für gute Krusteneigenschaften und damit für eine gute Frischhaltung verantwortlich. Nur im Holzofen erhalten unsere Brote die besonderen Röst- und Geschmackstoffe.